{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:474,“Nummer“:“P299″,“Typ_kurz“:“UFR“,“Typ_lang“:“Übergang Fahrbahn – Radweg anlegen“,“Zustand“:“Es existiert kein geregelter Übergang zwischen dem für den Radverkehr freigegebenen Gehweg und der Fahrbahn.“,“Beschreibung“:“Es soll ein sicherer Übergang zwischen dem für den Radverkehr freigegebenen Gehweg und der Fahrbahn geschaffen werden. Der Übergang soll gemäß der angegebenen Musterlösung ausgestaltet werden. Es ist darauf zu achten, die Kurvenradien fahrdynamisch anzulegen.“,“Begründung“:“Die Aufmerksamkeit für den querenden Radverkehr wird erhöht. Radfahrende können sich auf den Übergang Fahrbahn-Radweg konzentrieren.“,“Sonstiges“:“Die Musterlösung ist beispielhaft zu verstehen.“,“Foto 1″:“1909″,“Foto 2″:“1911″,“Musterlösung 1″:“9.5-8″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null,“Notiz intern“:null,“Straße“:null,“Gebietskörperschaft 1″:null,“Gebietskörperschaft 2″:null,“Baulast“:null,“Netzkategorie“:null,“Verbindung“:null,“B+R – Verbindung“:null,“Schulverbindung“:null,“Alternative“:false,“Priorität“:“D“,“Kostenrahmen“:null,“Kosten-Nutzen-Verhaeltnis“:null,“Verkehrsmengen“:null,“Länge“:null,“Bezeichnung LK MR_BID“:null,“Schutzgebiete“:null,“MDB“:false,“Grunderwerb“:null,“Planungsstand“:null,“Priorität Wert“:null,“Potenzial“:0,“Unfall“:false,“Freizeitverbindung“:false,“likes“:null,“dislikes“:null,“2. Onlinebeteiligung Differenz“:null,“Punktabzug 2. Beteiligung“:“0″,“Priorität Wert (ohne Beteiligung)“:null,“Priorität (ohne Beteiligung)“:null,“Verkehrssicherheit-Ist“:null,“Verkehrssicherheit-Soll“:null,“Fahrkomfort-Ist“:null,“Fahrkomfort-Soll“:null,“Direktheit-Ist“:null,“Direktheit-Soll“:null,“Priorität (angepasst)“:null,“Sofortprogramm“:null,“Umsetzungstyp“:null},“geometry“:{„type“:“Point“,“coordinates“:[10.320986500000000063437255448661744594573974609375,48.928054050008796593829174526035785675048828125]}}

Kommentare

Ein Kommentar

  • Alternativ kann auch ein vorhandener, paralleler Feldweg radwegetauglich ausgebaut werden. VIEL wichtiger, in der Ideenfindung mehrfach genannt und jetzt bei der Bewertung komplett ignoriert wäre aber die Befestigung / Asphaltierung des steilen Stücks von Römerkeller Richtung Maria Eich. Dort ist regelmäßig der Waldweg ausgewaschen und aufgrund der Steilheit (>10% Gefälle/Steigung auf ca. 1,5km!) besteht massive Sturzgefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert